Den Alterungsprozess aufhalten

Share Up To 110 % - 10% Affiliate Program

Es gibt viele tief verwurzelte Überzeugungen über den Alterungsprozess. Die meisten Menschen glauben, dass das Altern unvermeidlich ist und dass es mit garantierter Sicherheit eintritt. Ich möchte dich darüber informieren, dass dies in Wirklichkeit nicht so ist.

Der menschliche Körper wurde einst mit der Fähigkeit geschaffen, sich permanent selbst zu regenerieren, um dadurch nie den Prozess einer Verschlechterung zu erfahren. Aber dieser Glaube und dieses Verständnis ging mit der Zerstörung der lemurischen und atlantischen Zivilisationen verloren.

Der menschliche Körper heilt und regeneriert immer noch von selbst von Krankheiten jedoch werden deine Überzeugungen immer bestimmen, was deine Erfahrung sein wird. Es gibt viele, die auf der Suche nach dem Gegenmittel gegen das Altern sind und dabei nicht realisieren, dass dieses nicht in einer Flasche oder in Form einer Pille gefunden werden kann. Es kann nur im Inneren des Menschen gefunden werden.

   Der Körper erneutert sich alle 7 bis 10 Jahre

Wusstest du, dass du statistisch ca. alle sieben bis zehn Jahre einen komplett runderneuerten physischen Körper generierst? Das Skelett etwa wird alle zehn Jahre komplett ersetzt. Die Rippenmuskulatur schafft ein maximales Alter von 15 Jahren und der Dünndarm von 16 Jahre. Die Leber verjüngt sich sogar schon alle zwei Jahre. Und die Haut wird nicht einmal zwei Wochen alt. Nun, warum altert dann der menschliche Körper? Dies geschieht, weil deine Überzeugungen es so bestimmen. Betrachten wir als einfaches Beispiel einer Narbe, die du beispielsweise aus einem Unfall in deiner Kindheit bekommen hast. Eigentlich müssten doch die Zellen, die diese Narbe bilden, dann auch irgendwann durch die ursprünglichen Zellen wieder ersetzt werden. Warum aber bleibt die Narbe dann? Dies ist so, weil du kontinuierlich diese Narbe kreierst. Deine Überzeugung sagt dir beständig, dass du diese Narbe von einem bestimmten Ereignis aus deiner Kindheit bekommen hast. Die neuen Zellen werden dann wieder so geschaffen, dass sie Narbe immer wieder bilden. Wisse, dass es in deiner Macht liegt, Zellen zu kreieren und es somit nicht notwendig ist, dieses „Make-Up“ zu erneuern. Die Entscheidung dazu, liegt immer vollständig bei dir.

Die Kulturen von Atlantis und Lemurien waren sich bewusst, dass der Körper für eine sehr lange Zeitdauer bestimmt war. Die Lebensdauer betrug zu jener Zeit ca. 500 Jahre und mehr bis der Körper sich zu verschlechtern begann. Ihre Körper waren genauso aufgebaut wie unsere heutigen, aber sie hatten nicht die Überzeugung, dass ihre Körper altern können.

   Es ist nicht der technische Fortschritt, der die Menschen älter werden lässt, sondern die
menschliche Überzeugung, die sich im technischen Fortschritt widerspiegelt.

Aus heutiger Sicht sagt man, dass die durchschnittliche Lebensdauer eines gesunden Menschen ca. 75 Jahre beträgt. Dies ist deutlich mehr als noch vor ein paar hundert Jahren, jedoch immer noch weit entfernt von mehreren hundert Jahren. Unsere kollektive Überzeugung, wie lang ein Mensch leben sollte, änderte sich mit der Zeit. Wir finden es heute akzeptabel, dass wir doppelt so alt werden, wie vor einigen hundert Jahren und dass unsere Lebenserwartung von Generation zu Generation höher wird. Viele werden nun behaupten, dass diese erhöhte Lebenserwartung auf die Technologie und das Gesundheitswesen zurückzuführen ist. In Wirklichkeit begründet sich dies mit einer veränderten Wahrnehmung und Überzeugung der Menschen, die sich nun in der Technologie und dem Gesundheitswesen widerspiegelt.

Vom jetzigen Zeitpunkt aus werden mehr und mehr Menschen älter als in unserer bisher „aufgezeichneten“ Geschichte werden. In nicht allzu ferner Zukunft wird ein Alter von 150 Jahren einfach die Norm sein.

Die Technik und Wissenschaft wird weiterhin daran arbeiten, den Alterungsprozess zu verlangsamen, aber eigentlich ist es das kollektive Glaubenssystem, das diese wissenschaftliche Fortschritte vorantreibt und nicht anders herum. Es wird eine Zeit kommen, in der wir nicht mehr altern werden; in der wir selbst in der Lage sein werden, den Alterungsprozess einfach durch unsere eigenen Überzeugungen verändern zu können.

Du fragst dich vielleicht, warum ein Mensch überhaupt sterben muss, wenn der Körper doch in der Lage ist, sich immer wieder neu zu regenerieren. Dies ist eine wunderbare Frage. Dies war Teil eines besonderen Spiels hier auf der Erde, das jetzt zu Ende ist. Durch das Sterben bekamen wir die Möglichkeit eines Neubeginns, die Möglichkeit diese Realität zu verlassen und in eine andere Erfahrung mit anderen Voraussetzungen zu reinkarnieren, um neue Herausforderungen, Erfahrungen und Beziehungen zu erleben.

   Jeder Tod ist der Beginn für eine neue Erfahrung

Aus der Sicht von höheren Dimensionen gibt es nicht nur das Altern nicht, sondern auch nicht das Sterben, wie es hier in der dritten und vierten Dimension erfahren wird. Anstelle des Todes des physischen Körpers wird einfach der Fokus oder die Energie von dieser Realität entfernt, wenn die beabsichtigen Erfahrung gemacht worden sind. Der Fokus wird dann auf eine der vielen anderen Realitäten verlagert, in der wir alle ein Teil sind.

Ebenso wird in den höheren Dimensionen der Tod nicht als ein trauriger Anlass gesehen, sondern als ein Grund zu feiern. Das mag seltsam für diejenigen in den niederen Dimensionen klingen, weil der wahrgenommene Verlust so große Traurigkeit hervorbringt. Wie auch immer, aus der Sicht höherer Dimensionen, verfügst du über das Wissen, dass du niemals von einem anderen Wesen getrennt bist. Du bist frei, dich mit jedem und jederzeit zu verbinden.

Aus der Sicht höherer Dimensionen ist der Prozess „Tod“ mit einem Studienabschluss zu vergleichen. Der Student hat nun alles gelernt, was er in diesem Studienbereich beabsichtigte zu lernen und ist nun bereit andere Erfahrungen zu machen. Du feierst die erreichten Ziele des Studenten und bedauerst nicht den Verlust, da du weißt, der Student hat eine großartige Aufgabe gemeistert und ist nun bereit für das nächste Kapitel in seinem Leben. Und nur weil er nicht mehr das College besucht, bedeutet es nicht, dass er aufhört zu existieren.

   Die Lösung ist: erwarte einfach nicht zu altern.

Und wie funktioniert es nun genau, deine Überzeugungen über den Alterungsprozess zu ändern? Nun, ganz einfach ausgedrückt, erwarte nicht zu altern. Es gibt keinen Grund warum dies geschehen sollte. Die geistige Welt lächelt darüber, dass die Menschen die Dinge gern viel komplizierter machen, als sie eigentlich sind. Aber, es würde einen enormen Bewusstseinssprung der Menschheit erfordern, einfach „über Nacht“ den Alterungsprozess zu beenden – zumindest auf kollektiver Ebene.

Um sich mit diesem Thema vertraut zu machen, ist es empfehlenswert, zunächst deiner derzeitigen Überzeugungen über den Alterungsprozess bewusst zu werden. Wenn du dich umschaust, wirst du viele Menschen gleichen Alters sehen, von denen einige älter und andere jünger aussehen. Warum ist das so? Es sind ihre Überzeugungen, die bestimmen, wie sie den Alterungsprozess erleben. Einige altern recht anmutig und erleben nie verminderte kognitive Fähigkeiten; während andere Zeichen der Alterung erfahren, noch lange bevor wir sie als alt bezeichnen würden.

Irgendwann wird auch die Wissenschaft erfahren, dass der Alterungsprozess nichts mit der genetischen Abstammungslinie oder mit einer unvermeidlichen Verschlechterung der Zellen zu tun hat, sondern mit der Erwartungshaltung des Geistes.

Was sind deine Überzeugungen über das Altern? Würdest du einige von ihnen gern ändern? Ab welchem Alter erwartest du die Symptome des Alterns zu erleben? Erwartest du Falten zu bekommen, wenn du alterst? Erwartest du graue Haare zu haben und am Stock zu gehen?Oder erwartest du dich weiterhin lebhaft zu fühlen, gefüllt mit Energie aus deiner „Jugend“? Sei dir bewusst, dass deine Überzeugungen niemals geheim gehalten werden können; sie werden sich immer auf deinem Gesicht für alle sichtbar zeigen. Frag dich einfach, wie lange erwartest du jung zu sein?

Du findest du diesen Artikel wertvoll?
Dann spende etwas, um deine Unterstützung zu zeigen.


Referenzen

http://www.angelic-guides.com/2012/11/29/the-aging-process-is-not-necessary/

http://www.welt.de/print-welt/article160647/Koerperzellen-sind-sieben-bis-zehn-Jahre-alt.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: